Fritz Fro
Georg

Porträt/Biografie     Friedrich Rotter/ Fritz Fro

geboren 1957 in Wien; Ausbildung als Feinmechaniker, in verschiedenen Firmen tätig.

Musikalische Aus- und Einbildung seit 1985. Verschiedene Arbeiten im Bereich akustischer Medien, Radiokunst und Happenings. Reisen durch Asien und Südamerika. Ein Mikrofon ist immer dabei.

Frei schaffend seit 1995.

Das Gemeinsame in der Verschiedenheit zu finden war für mich immer ein Ansporn sich mit dem Bewusstsein und den Möglichkeiten, dieses

zu verändern zu beschäftigen.

Mitbegründer des „projekraumMAG3“, wo meine künstlerischen Tätigkeiten der Öffentlichkeit bei Ausstellungen zugänglich sind.

Videos: https://vimeo.com/user49942569
Sound: https://soundcloud.com/halowen
nammkhah: https://www.nammkhah.at

Zitat: Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen (S.J.Lec)

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN:

1996-2017 HÖREN IST SEHEN - „Kunst im elektronischen Raum, am Beispiel von Radiokunst und Klangskulptur”: Medellín, Bogota/ KOLUMBIEN; Erfurt/ DEUTSCHLAND; Caracas/ Venezuela; Istanbul/ TÜRKEI;  Mexico D.F., Queretaro, Xalapa, Acapulco/ MEXIKO; Weimar, Berlin/ DEUTSCHLAND, Schaffhausen/ SCHWEIZ; St.Pölten/ ÖSTERREICH; Toronto/ Kanada; Györ/ UNGARN; San Antonio/ Texas/ USA; Mag3/ Wien

2013-2015 the RED/ MAG3; Wien/ Galerie Lisi Hämmerle; Bregenz/ Art Galerie Ruse; Bulgarien/

VEBIKUS KUNSTHALLE SCHAFFHAUSEN; Schweiz

2019 Galerie Irene Legris - Surrogate/ Accrochage;

AUFFÜHRUNGEN und AKTIONEN:

1985 mit Strada Deformata, Jazzclub/ Mürzzuschlag, 1986 Unplugged (Solo)/ Breitenfurt,

1986 Alte Welt/ Linz, 1987-90 mit RBW21/ Galerie im Posthof/ Linz, Club Flieger/ Wien, Galerie REM/ Wien, Künstlerhaus Dortmund/ DEUTSCHLAND, 1987 mit Vred + Karin Schöny/ Kunstsommer Breitenfurt/ AUSTRIA, 1991 mit Vred Schöny/ Elementar/ Breitenfurt, 1992 mit V.Schöny und Georg Miks, Offener Raum/ Wien, mit V.Schöny/ Stellungen/ Sulz, 1993 Solo, Spiegel/ Mödling, 1995 mit Vinko Debeljak/ Hyrtlhaus/ Perchtoldsdorf, 2000 mit Vred Schöny/ Galerie Celeste/ Wien, 2001 Solo, Kunsthalle Breitenfurt/ NÖ, 2004 mit Vred Schöny/ Kunstwoche Grafenschlag, 2002 mit Andrés Buetikofer/ Tangent[e]/ Eschen/ LIECHTENSTEIN, 2004 mit A.Buetikofer/ Giswil/ SCHWEIZ, 2006 Solo/ Kunst in der Natur/ Wachtberg/ NÖ, 2011 Live electronics zu IN/ EN LA/ IM (v.Gue Schmidt)/ LIA/ Bogota/ KOLUMBIEN, 2012 In Ziel[gerichtetheit]/ MAG3/ Wien, 2014 mit Nora Bachl/ Zustände in Abständen

RADIOARBEITEN:

1989 (mit RBW21) A Quarter past ten, 1991 Die Welt bei Tag, 1992 The way of the Lemming, 1992 Kopfhörer (Solo) Kunstradio/ ORF-ö1, 1992 Guerre/ RAI 1- Radio Arte Acustica/ Rimini/ ITALIEN, 1994 Über die Kunst, das Kapital und Karl Marx, 1996 (mit RBW21) A Quarter past ten (Originalfassung)/ Emisora Cultural de la Universidad de Antioquia/ Medellin, Bogotanian salsa/ Radio Universidad Nacional/ Bogotá/ KOLUMBIEN, 1997 ESPACIO 666, 1998 Übungsstunde, 2000 Kammerkonzert für 7 Wasserschüsseln und zwei Computer, 2002 K2R oder Syntagmatischer Diskurs über Randlage und Zentrum, 2003 Die Welt bei Tag (Wiederholung von 1991/ Zum Thema Krieg, Golf 1+2), 2015 Der Schoss ist fruchtbar noch;

TONTRÄGER:

1989 Yoga, der Schrei nach Leben/ Videomusik; 1994 mit O. Hodosi/ Soham – Hamsa/ MC – Produktion; 1999 mit Ilia Haag und David Schmid/ Silberflug/ CD – Produktion; 2017 dog & SCHWOAZ/ Video;